Kolyma

  • von Tom Rob Smith
  • Sprecher: Bernd Michael Lade
  • 6 Std. 47 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Moskau 1956: Den ehemaligen MGB-Offizier Leo Demidow holt die Vergangenheit ein. Eine seiner Adoptivtöchter wird gekidnappt. Die Bedingung für ihre Freilassung ist die Befreiung eines Priesters aus dem schlimmsten aller Lager: Kolyma. Leo hat ihn dort hingebracht, Leo soll ihn auch wieder herausholen, so lautet die Logik der Entführer. Auf offiziellem Weg ist das unmöglich, Leos einzige Chance ist, sich als Häftling getarnt in Kolyma einschleusen zu lassen und mit dem Priester, während das eingeweihte Wachpersonal wegschaut, zu fliehen. Doch ehe er sich versieht ist er vom Pseudo-Häftling zum echten Gefangenen geworden. Ein Todesurteil, denn im Lager wird er erkannt. Und seine Mitinsassen erinnern sich noch sehr genau, welchen Verhörmethoden Leo sich in seiner MGB-Zeit bediente...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Gleich gut wie Child 44, aber statt Serienkilling authentische Massenmorde

Sowjetische Variante von J. Littels "Die Wohlgesinnten". Unglaublich spannend bis haarsträubend, aber geschmacklos. Es empfiehlt sich die ungekürzte Fassung im Original. Dennis Boutsikaris liest den Text in einem gepflegten amerikanischen Englisch und die Dialoge mit einem gut getroffenen groben russischen Akzent. Sexy Mischung!
Lesen Sie weiter...

- Dr. Ulrich Oswald

Sehr gutes Hörbuch

Kind 44 spielte noch zur Zeit des Stalinismus, sein Nachfolger Kolyma wechselt auf eine spannende und eindringliche Art und Weise in die Zeit der Entstalinisierung Russlands. Es macht Spaß zu erfahren, wie es vor diesem Hintergrund mit den Protagonisten aus Kind 44 weiter geht, die Geschichte ist fesselnd und eindringlich. Leser/ Hörer die von Kind 44 in ihren Bann gezogen wurden, werden auch dieses Buch mögen, zumindest aber nicht enttäuscht sein.
Lesen Sie weiter...

- Marc Doktor

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 02.03.2009
  • Verlag: Lübbe Audio