Kreuzzug

  • von Marc Ritter
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • 14 Std. 22 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der internationale Terrorismus ist im beschaulichen Oberbayern angekommen: Die gesamte Zugspitze wird gekidnappt und 6.000 Zivilisten sind die Geiseln von hochausgerüsteten Terroristen. Die Zugspitzbahn wurde im Tunnel mit Sprengungen von der Außenwelt abgeschnitten. Die bayerische Polizei und die Gebirgsjäger müssen mit dem Verteidigungsminister und seinem Berliner Großkopferten-Tross zusammenarbeiten. Doch im Zug sitzt der Garmisch-Partenkirchener Alpinistenfotograf und Extremsportler Thien Hung Baumgartner, mit dem die Terroristen nicht gerechnet haben. >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Ein Buch, in dem der Leser kaum zum Luft holen kommt. Ein Buch, um es in einem Atemzug zu verschlingen
-- Garmisch-Partenkirchner Tagblatt

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

M. Ritter und D. Bierstedt - ein neues Traumpaar

Mit einem Prolog wie ein Paukenschlag beginnt der Autor Marc Ritter seinen Thriller "Kreuzzug": Vier kleine Blitze mit dazugehörigen Rauchwölkchen sind die Vorboten für den Einsturz der Seilbahnstützen auf der Zugspitze, 101 Tote in der abstürzenden Gondel das Resultat – und das war nur der Auftakt. Doch was es mit dem Gondelunglück auf sich hat, erfährt der Hörer erst einmal lange Zeit nicht, denn von nun an begleiten wir die verschiedenen Protagonisten durch die Ereignisse der nächsten Tage. Da sind der Alpinfotograf Thien Hung Baumgartner - die Hauptfigur der Geschichte - und seine Exfreundin Sandra, die Extremsportlerin. Außerdem noch ihr neuer Freund, der Soldat Markus Denninger, sowie der Bolivianer Pedro, um nur die 4 wichtigsten Personen zu nennen.

Auf der Zugspitze kreuzen sich ihre Wege, ohne dass sie sich dabei persönlich begegnen. Thien, der dort Fotos schießen möchte, wird mit ca. 200 weiteren Personen in der Zugspitzbahn im Tunnel auf dem Weg nach oben verschüttet. Vor und hinter der Bahn gab es anscheinend Felseinbrüche – den Insassen ist aber nichts passiert. Was auf den ersten Blick wie eine Unfallserie aussieht, ist in Wirklichkeit ein Terrorakt, wie nicht nur die Zuginsassen sondern auch die Erstretter feststellen müssen. Mehr als 5.000 Menschen sind auf der Zugspitze und genießen den Tag – nicht ahnend, dass ihnen der Weg nach unten gerade versperrt wurde...

Marc Ritter jagt den Hörer in kurzen und knappen Kapiteln durch seinen super spannenden Thriller "Kreuzzug". Dabei wechselt der Autor von Kapitel zu Kapitel die Perspektive und macht das in absoluter Perfektion. Man hat nie das Gefühl den Faden zu verlieren und ist immer sofort im nächsten Erzählstrang gefangen. Auf diesem Weg erfährt man viel aus der Sicht der vier Protagonisten, der Terroristen - aber auch aus der Sicht des Krisenstabs, der verzweifelt versucht, Herr der Lage zu werden. Geschickt werden nach und nach weitere Personen eingeführt, durch die der Thriller zusätzliche Spannungselemente erhält.

Darüber hinaus beweist der Autor seinen Sinn für Humor: Politiker werden beschrieben - Ähnlichkeiten zu lebenden Personen sind dabei nicht von der Hand zu weisen, worüber ich mehrfach herzhaft lachen musste.

Ein wenig zu kurz gekommen sind mir die vielen Geiseln. Wie es ihnen in den furchtbaren Stunden ergangen ist, wird leider nur kurz angerissen. Größere Ausführlichkeit hätte vielleicht aber auch den Rahmen des Thrillers gesprengt, denn schon so umfasst das Hörbuch mehr als 14 Stunden atemlose Spannung.

Detlef Bierstedt wurde als Sprecher ausgesucht, worüber ich mich wieder einmal sehr gefreut habe, denn er versteht es hervorragend mein Kopfkino von der ersten Minute an in Gang zu setzen und mich in die verschiedenen Figuren hineinzudenken. Marc Ritter und Detlef Bierstedt – ein neues Traumpaar am Thrillerhimmel - sicherlich nicht nur für mich!
Lesen Sie weiter...

- Andrea - Buechereule.de

Großartig!

Spannung, Humor und Fachwissen - das kommt in Thrillern leider sehr selten so zusammen, dass die Mischung wirklich stimmt. Bei Marc Ritter schon: "Kreuzzug" ist ein wirklich gelungener Actionroman aus deutschen Landen, der vom Plot her erst an "Oktoberfest" erinnert, sich dann aber prächtig entwickelt.

Besonders gefallen hat mir die Kompetenz in Sachen Zugspitz-Region und Alpinismus. Wer die Gegend kennt und selbst outdoors unterwegs ist, erlebt "Kreuzug" in dieser Hinsicht als echte Wohltat: Endlich mal einer, der nicht irgendwelchen Mist schreibt, sondern Ahnung von der Sache hat (okay, bei der Lawinenbergung kommt vor dem Schaufeln eigentlich das Sondieren, aber das war's auch schon).

Ich weiß auch nicht, wann ich das letzte Mal bei einem (seriösen) Thriller so viel gelacht habe, egal ob über Politiker, Agenten, Extremsportler oder Touristen - vieles ist sehr schön beobachtet und mal mit feiner Ironie, mal mit derbem Witz verarbeitet. Klasse!

Und solange Detlef Bierstedt nicht versucht, Bayerisch zu sprechen (das passiert zum Glück nur selten), liest er wie immer ganz hervorragend.
Lesen Sie weiter...

- Stephan

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 17.02.2012
  • Verlag: Audible Studios