Leben und sterben lassen (James Bond 2) : James Bond

  • von Ian Fleming
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Serie: James Bond
  • 7 Std. 38 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

007 nimmt es mit einem Gangsterboss und seiner schönen Sklavin auf. Die wunderschöne, hellseherisch begabte Solitaire ist die Gefangene (und Handlangerin) von Mr. Big - Meister der Angst, Verbrechenskünstler und Voodoobaron des Todes. James Bond hat keine Zeit für solchen Aberglauben - er weiß, dass Mr. Big außerdem ein hochrangiger feindlicher Agent und eine echte Bedrohung ist. Mehr als das: Nachdem er ihn durch die Jazzkneipen von Harlem, die Everglades und schließlich bis in die Karibik verfolgen konnte, wird 007 klar, dass es sich bei Mr. Big um einen der gefährlichsten Männer handelt, denen er jemals begegnet ist. Und niemand, nicht einmal die rätselhafte Solitaire, kann sich sicher sein, wie ihr Wettkampf ausgehen wird... >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Ein turbulenter Thriller an farbenfrohen Schauplätzen.
-- Krimi-Couch.de

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

James Bond gegen den grössten Neger-Verbrecher

Bei seinem zweiten Abenteuer verschlägt es James Bond diesmal nach Amerika, wo er zusammen mit Felix Leiter gegen den bisher grössten schwarzen Verbrecher ermitteln soll, welchen die Welt bisher gesehen hat: Mr. Big.
Dieser ist der heimliche Unterweltkönig von New York. Seine zahlreichen Handlanger findet er unter der schwarzen Bevölkerung, welche er mit Angst und Schrecken vor seiner angeblichen Schwarzen Magie (Voodoo) gefügig macht. Da Mr. Big auf Jamaika (zum Zeitpunkt der Geschichte eine britische Kolonie) einen alten Piraten-Schatz gefunden hat und die Goldmünzen in Amerika veräussert, spannen das CIA und der MI6 zusammen, um gegen Mr. Big vorzugehen. So trifft James Bond wieder auf seinen alten Freund Felix Leiter. Bond hat aber noch einen anderen, einen persönlicheren Grund, um Mr. Big zur Strecke zu bringen. Dieser soll nämlich zu Kriegszeiten von den Sowetunion angeworben worden sein und nun zu der Terrororganisation Smersch gehören. Bond's Jagd nach dem "Neger-Verbrecher" führt ihn quer durch die USA und zum Schluss nach Jamaika, wo es zum Showdown kommt.
Wo Casino Royale fast einem Kammerspiel glich, fühlt sich Sterben und Leben lassen (übrigens ein Zitat von Bond in diesem Buch) mehr nach dem James Bond an, welche die Meisten von uns vermutlich aus den Filmen kennen. Es gibt viel mehr Wechsel der Locations und auch mehr Action, wie z.B. Schiessereien, Mordanschläge und Entführungen. Der Buch-Bond hat jedoch nur wenig mit dem lässigen "Abenteurer" der Filme zu tun, welcher stehts ein lokeren Spruch auf den Lippen hat. Auch im zweiten Band wird klar gemacht, dass die Lizenz zum Töten nicht nur eine Flosskel ist. Bond ist ein rücksichtsloser und eiskalter Killer, wenn es der Sache dient und von Nöten ist.
Auch ist Leben und Sterben lassen deutlich "fantastischer" als Casino Royale: Es geht um einen Piraten-Schatz, Menschen werden Haien zum Frass vorgeworfen, Leute werden mit Voodoo in Angst und Schrecken versetzt und die geheimnisvolle Solitaire, das Bond-Girl in diesem Roman, soll eine angebliche Hellseherin sein.

Fazit: Ich fand James Bond's zweites Abenteuer wesentlich spannender als sein erstes. Die Gewaltdarstellung ist auffallend höher und der interessierte Leser / Hörer darf sich nicht über die auffallend oft vorkommende (und heutzutage als rassistisch geltende) Bezeichnung "Neger" stören.
Es ist wieder ein Genuss Oliver Siebeck zuzuhören, wie er das Hörbuch präsentiert. Denn es handelt sich hier wirklich um eine Präsentation und nicht nur um ein Vorlesen. Oliver Siebeck ist vielleicht nicht James Bond, aber Oliver Siebeck ist definitiv Ian Flemming!
Lesen Sie weiter...

- P. Schild

merkwürdiger bond

Ein kommunistisch gesinnter voodoo-Priester, den manche für einen Zombie halten und der Piratengold schmuggelt??? Alter Schwede - also besonders glaubwürdig ist dieser Plot nicht, aber das trifft ja auch auf die meisten Filme zu. Auch sonst hat dieser Bond nicht die Dichte und Geschlossenheit des ersten Teils - ein Schauplatz jagt den nächsten und von elegsnter Konstruktion kann keine Rede sein - es klingt, als hätte Fleming aus seinen Notitzbüchern einen Haufen Einfälle verbraten, die sich sonst in keinem andern Buch unterbringen ließen.
Trotzdem - schöne Sprache, schrille Einfälle, grade am Ende sehr spannend und exotisch . manch einer wird so bald nicht wieder im Meer baden.
Ich weiß, die Grippe hatte fast ganz Berlin vor einigen Wochen im Würgegriff - deswegen hab mich mit O.Siebecks diesmal sehr brüchiger Stimme arrangiert. Gegen Schluß wirds besser.
Lesen Sie weiter...

- Matthias

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.11.2012
  • Verlag: Audible GmbH