Mädchenjäger (Mark Heckenburg 1) : Mark Heckenburg

  • von Paul Finch
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Serie: Mark Heckenburg
  • 13 Std. 27 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Achtunddreißig verschwundene Frauen innerhalb weniger Jahre. Ohne jede Spur. Kein Motiv, kein Muster, keine Leichen. Detective Sergeant Mark "Heck" Heckenburg ist überzeugt, dass das kein Zufall sein kann, doch außer ihm glaubt niemand an einen Zusammenhang. Als Heck auf eigene Faust ermittelt, kommt ihm eine Frau zu Hilfe: Lauren Wraxford, die verzweifelt auf der Suche nach ihrer verschwundenen Schwester ist. Gemeinsam riskieren sie alles - in einem Kampf auf Leben und Tod gegen eine unsichtbare Macht.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

klassischer , spannender Thriller

Heck, der Ermittler, ist ein klassischer "Einsamer Wolf".
Etwas ungehobelt, gewaltbereit und doch (natürlich) zu sensibel, diesen Fall um die verschwundenen Frauen aufzugeben, als er dazu gezwungen werden soll.
So ist er fast auf sich allein gestellt und jagt mit "untrüglichem Instinkt" die kriminelle Bande.
Ein klassischer Thriller: rasant, spannend, handlungsbetont (keine ewigen Exkurse über schwere Kindheiten) gelegentlich brutal (die gebrochenen Nasen kann man kaum zählen)
und ungemein unterhaltsam!

Gutes Handwerk, glaubwürdiger Protagonist (na,ja soweit das bei diesem Typ halt geht) und keine Sekunde Langeweile.

Das Buch hält , was es verspricht!
Der Sprecher ist absolut passend, souverän und unaufdringlich. Er macht das sehr gut.

Eine echte Empfehlung!
Lesen Sie weiter...

- Reusch

Guter Start in eine neue Thrillerserie aus England

Das Hörbuch beginnt mit der Entführung einer Frau aus der englischen Mittelschicht. Diese Entführung passt in ein Muster von achtunddreißig in England spurlos verschwundenen Frauen. Dieses Muster hat Detektive Sergeant Mark Heckenburg entdeckt, doch wie das oftmals so ist, glaubt ihm seine Theorie niemand. Somit fehlt ihm die Unterstützung der Polizeiführung und er muss sich auf eigene Faust auf die Suche nach den Entführern machen. Dabei wird er von einer ehemaligen Soldatin unterstützt, die sich das Ziel gesetzt hat, ihre verschwundene Schwester zu finden.

Soweit in Kurzform die Geschichte, die zum überwiegenden Teil wirklich gut und spannend ist. Das liegt in erster Linie an dem wirklich gelungenen Charakter des Detective Sergeant Mark Heckenburg. Der geneigte Hörer sollte hier keine Neuerfindung eines Polizeicharakters erwarten. Den einsam ermittelnden, eigenwilligen und sturen Polizeibeamten gibt es in vielen Geschichten, aber dieser Mark Heckenberg hat etwas besonderes an sich. Kein Superbulle mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, dafür unangepasst, unkonventionell und wenn man einen Vergleich sucht, kommt mir am ehesten der junge Kommissar Schimanski in den Sinn.

Unterstützt wird der Detektive von einer Angehörigen einer verschwundenen Frau. Eine Ex-Soldatin, aber wie schon beim Charakter von Mark Heckenburg, außergewöhnlich, aber ohne übermäßige Superfähigkeiten. Dieses Team ist agiert weitestgehend “normal”, was wirklich sehr angenehm ist und das Gefühl verstärkt, einen “realen” Thriller zu hören.

Zu diesen beiden sehr guten Hauptcharakteren kommt eine sehr interessante und spannende Story. Nach den vielen amerikanischen und deutschen Thrillern und Krimis die ich in letzter Zeit gehört habe, fand ich es auch sehr gut, einen Thriller zu hören, der in England spielt. Ohne zuviel zu verraten, fand ich die Geschichte schon sehr unheimlich und ich hoffe, dass sich der Autor hier nur etwas sehr böses ausgedacht hat.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es dann aber doch noch. Das Ende des Hörbuches fand ich nicht ganz so glücklich. Die unsichtbare Macht (Zitat aus der Inhaltsbeschreibung), die oftmals im Hörbuch als extrem professionell und planvoll beschrieben wird, lässt sich am Ende doch relativ einfach überrumpeln. Das ist ein bisschen schade und verdirbt etwas den guten Gesamteindruck.

Keine Punktabzug gibt es für den Sprecher Detlef Bierstedt. Es war wieder sehr angenehm, von ihm ein Hörbuch vorgelesen zu bekommen. Wahrlich einer der besten deutschen Hörbuchsprecher.

Meine Wertung: Vier von fünf Sterne. Ein wirklich gelungener Auftakt den der Autor Paul Finch hier vorgelegt hat. Wer Freude an düsteren englischen Thrillern hat, kann hier bedenkenlos zuschlagen. In England sind schon mehrere Bücher mit dem Detektive Mark Heckenburg erschienen, so dass ich hoffe, dass die Serie auch in Deutschland fortgesetzt wird.
Lesen Sie weiter...

- hoermalwieder

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 14.04.2014
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH