Mildernde Umstände

  • von Marcia Clark
  • Sprecher: Sandra Schwittau
  • 11 Std. 50 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Rachel Knight, eine ehrgeizige junge Staatsanwältin in Los Angeles, hat das Glück, im Luxushotel Biltmore wohnen zu dürfen. Das Privatleben der Workaholic-Frau beschränkt sich auf gelegentliche Drinks mit ihrer Freundin Bailey, einer Polizistin, und ihrer Kollegin Toni. Eines Abends gerät Rachel in einen Polizeigroßeinsatz wegen eines Tötungsdeliktes. In dem Opfer erkennt sie ihren Lieblingskollegen Jake, er starb in einem Hotelzimmer, neben ihm ein toter Stricherjunge. Rachel ist entschlossen, die Wahrheit herauszufinden, und wenn es sie die Karriere kosten sollte...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Bemühter Erstling

Gleich vorweg: Ich habe nach rund 2/3 aufgegeben, denn die Handlung und Hauptfigur konnten mich nicht fesseln oder wenigstens überzeugen, auch die letzten Stunden noch zu hören. Sandra Schwittau liest gut, deshalb gebe ich zwei Sterne.

Streckenweise ist Marcia Clarks Erstling durchaus nicht schlecht, einige Dialoge und Wendungen gelungen. Insgesamt jedoch scheint mir das Buch zu bemüht, auf der Welle brutaler Thriller mitzureiten. Einiges wirkte einfach unglaubwürdig, wie z.B. dass zwei Kollegen sich zwar sympathisch finden, aber jahrelang praktisch kein persönliches Wort miteinander wechseln oder Rachels Verzweiflung wegen der Trennung von ihrem Expartner - die von ihr selbst ausging. (Genauer möchte ich das hier nicht darstellen, um nicht zu viel zu verraten). An anderen Stellen hatte ich das Gefühl, dass die Autorin viel zu genau und deutlich auf Dinge hinweist, damit die Leser es auch auf JEDEN Fall verstehen. Manche Charaktereigenschaften der Hauptfigur sind widersprüchlich und unglaubwürdig, ihre äußerst negative Einstellung gegenüber Strafverteidigern nervig und ihre Doppelmoral nicht minder.

Schade, denn die Grundidee war nicht übel....
Lesen Sie weiter...

- Buechereule2

Ungwöhnlich

Ja, die Grundidee ist gut.Ja, Sandra Schwittau liest gut, auch wenn es mir anfangs schwer fiel, die Stimme mit der beschriebenen Hauptfigur in Einklang zu bringen. Rachel Knight ist ein Workaholic. Sie ist eine Staatsanwältin, die außergewöhnliche Fälle bearbeitet, die aber trotzdem eine Frau ist. Sie trinkt gerne, hat Figurprobleme, Männerprobleme, beste Freundinnen, mit denen sie sich über vieles austauscht und natürlich gibt es auch ein "geheimnisvolles" Familienschicksal, mit dem sich Rachel Knight herumschlägt. Ich gebe zu, dass auch ich Schwierigkeiten hatte, das Buch auf Anhieb zu mögen, gerade weil es sich offensichtlich nicht entscheiden kann, ob es ein Unterhaltungsroman oder ein Thriller sein möchte. Es ist manchmal auch ärgerlich, dass so unglaublich intelligente Menschen die offnsichtliche Grundproblematik des Kriminalfalls nicht erkennen, da sie doch für den Hörer relativ offensichtlich ist. Aber ich gestehe Marcia Clark, die selbst Staatsanwältin ist (!), durchaus zu, dass sie sich in einer neuen Stilrichtung versucht und anders sein möchte als die CSI-Drehbuchautoren oder großartigen Autoren von großartigen Politthrillern. Mein Fazit: Ungewöhnlich, aber nicht ungewöhnlich schlecht. Es ist keine ungeheuer schwere Kost, und/aber ich freue mich schon darauf, den sympathischen, wenn auch teilweise recht klischeehaften Protagonisten im nächsten Buch wieder zu begegnen; wenn möglich wieder gelesen von Sandra Schwittau.
Lesen Sie weiter...

- Kathrin J.

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 15.05.2012
  • Verlag: Der Hörverlag