Mörderhotel: Der ganz und gar unglaubliche Fall des Herman Webster Mudgett (Mörderhotel 1) : Mörderhotel

  • von Wolfgang Hohlbein
  • Sprecher: Thomas Schmuckert
  • Serie: Mörderhotel
  • 24 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

230 Menschen gehen auf sein Konto: Herman Webster Mudgett, den unglaublichsten Serienmörder aller Zeiten. In Chicago errichtet er eigens ein Hotel, um seine Taten zu begehen. Ein Hotel, in dem es Falltüren, verborgene Räume, Geheimgänge, einen Foltertisch, ein Säurebad und eine Gaskammer gibt.
Seine Opfer erleichtert er um ihr Geld und verkauft ihre Leichen an Mediziner. Niemand weiß, was im Kopf dieses Menschen vor sich geht. Bis die Polizei ihm auf die Spur kommt und eine gnadenlose Jagd beginnt...

Betreten Sie Wolfgang Hohlbeins "Mörderhotel" bereits vorab und hören Sie in der bei Audible verfügbaren, spannenden Kurzgeschichte "Easy Money" vom Schicksal eines jungen Mannes, der sich ins Hotel des unglaublichsten Serienmörders aller Zeiten begibt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Spannend, blutig, aber mit Schwächen

Haben Sie die Zeit genossen, in der Sie dieses Hörbuch gehört haben? Warum oder warum nicht?

Die Geschichte hat Anlehnung an klassische Kriminalromane, beschreibt die Zeit in der Sie spielt sehr anschaulich und vermittelt durch Ihre Torture-Porn-Einlagen ein ausreichendes Gruselgefühl.

An sich gibt es nur 2 gravierende Mängel, die sind aber maßgeblich für meinen Punktabzug.
1. Thomas Schmuckert kann keine Frauenrollen lesen. Was er da macht klingt grotesk.
2. Herr Hohlbein verlegt sich pro Buch immer wieder auf eine neue Lieblingsformulierung. Hier geht er auf das Stimittel über, unausgesprochene Gedanken als Satzende anzufügen. Das passiert so oft, dass man das Gefühl hat, daß halbe Gespräche telepathisch geführt werden. Es nervt einfach.

Die Story selbst ist aber wirklich gelungen.
Empfehlen würde ich das Hörbuch wegen der Frauenimitation von Herrn Schmuckert nicht, aber das Buch in Printform werde ich zu Weihnachten vielleicht verschenken.


Lesen Sie weiter...

- coffey72 "coffey72"

... das war ja wohl nix

Also ich weis nicht was oder wer mich nach 18 Stunden dazu bewogen hat das Buch abzubrechen, die langweilige Geschichte oder der monotone schlechte Sprecher.
Für mich wars nichts.
Lesen Sie weiter...

- zurrimax

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 08.10.2015
  • Verlag: Lübbe Audio