Monster

  • von Franck Thilliez
  • Sprecher: Thomas M. Meinhardt
  • 16 Std. 28 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Lucie Henebelle, ehemals Ermittlerin bei der Kriminalpolizei in Lille, führt ein zurückgezogenes Leben, seit der Gewalttäter Grégory Carnot ihre kleine Tochter ermordete. Doch dann erfährt sie, dass Carnot sich in seiner Gefängniszelle umgebracht hat, und die seltsamen und blutreichen Umstände lassen ihr keine Ruhe mehr. Carnot hat ein auf dem Kopf stehendes Landschaftsbild an die Wand gemalt und sich dann mit bloßen Händen die Halsarterie herausgerissen.

Zur gleichen Zeit wird Lucies Kollege Franck Sharko nach Meudon gerufen, wo eine Wissenschaftlerin tot aufgefunden wurde. Zehn Tage zuvor hatte sie Carnot interviewt...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Schade...

Ich hatte mich sehr auf eine Fortsetzung von "Öffne die Augen" gefreut und war ganz begeistert, endlich das neue Hörbuch vorzufinden. Aber schon der Sprecher hat mir den Einstieg gründlich vermasselt, denn er liest die ganze Geschichte völlig emotionslos, fast schon monoton für mein Empfinden. Die Handlung an sich hatte einige spannende Momente, verlor sich jedoch in zu langatmigen darwinistischen Betrachtungen - auch wenn ich einige der Elemente sehr interessant fand. Die Wendung der Hauptdarstellerin im letzten Drittel des Buches finde ich zu konstruiert und wenig überzeugend, zu sehr auch kopiert von dem ersten Teil. Ein echter Spannungsbogen ist nicht vorhanden, die Handlung plätschert einfach dahin. Als Psychothriller möchte ich dieses Buch wirklich nicht bezeichnen, eher als Wissenschaftswerk mit verkrampfter Rahmenhandlung.
Insgesamt kann ich "Monster" nicht wirklich empfehlen. Es wirkt auf mich wie ein erzwungenes Fortsetzungswerk ohne wirkliche Höhepunkte.
Lesen Sie weiter...

- BlueKisses

Hochinteressante Geschichte

Die Geschichte ist hoch interessant. Der Sprecher kann jedoch nicht ausreichend zwischen den einzelnen Personen durch sprachliche Nuancen unterscheiden und darüber hinaus die mentalen Zustände der Hauptdarsteller herausstellen.
Lesen Sie weiter...

- Thomas Rometsch

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 17.11.2014
  • Verlag: Der Hörverlag