Nachtauge

  • von Titus Müller
  • Sprecher: Günter Merlau
  • 12 Std. 56 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

April 1943: Dicht an der Möhnetalsperre befindet sich ein Lager, in dem ukrainische Zwangsarbeiterinnen Waffen produzieren müssen. Doch der Leiter ihres Lagers, Georg Hartmann, ist ein Mann voller Zweifel und Skrupel. Und er ist im Begriff, eine Liebesgeschichte zu beginnen, die ihm eigentlich nur den Tod bringen kann. Zur gleichen Zeit jagt in London der britische Geheimdienst eine deutsche Spionin, die raffinierter und kaltblütiger als alle ihre männlichen Kollegen ist. Unter dem Codenamen "Nachtauge" ist sie einem Geheimnis auf der Spur, das alle deutsche Talsperren betreffen könnte.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Sehr empfehlenswert

Ich habe lange nicht mehr ein so gutes Buch auf die Ohren bekommen! Die Geschichte spielt im letzten Drittel des zweiten Weltkrieges, zwischen England und Deutschland und beruht auf wahren Begebenheiten. Ein bisschen Agententhriller, eine zarte Liebesgeschichte, Fäden die weit auseinander liegend beginnen und dann miteinander versponnen werden. Mehr als nur eine kleine Geschichtsstunde, denn sämtliche Protagonisten sind ausgesprochen vielschichtig dargestellt. Niemand ist nur gut oder böse, ganz wie im richtigen Leben und gerade das macht es manchmal schwer verdaulich. Sehr gut gefiel mir auch die geschichtliche Einbindung am Ende.
Der Sprecher hat gute Arbeit geleistet, auch wenn es mich manchmal ein bisschen stört, dass männliche Sprecher fast in eine Fistelstimme meinen verfallen zu müssen, wenn sie eine jüngere Frau darstellen wollen. Aber das ist nur ein ganz kleiner Einwand, der mir keinen Punktabzug wert ist.
All in all: 100% empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- Sabine

Nachtauge

Der Autor hat es geschafft, einen sehr interessanten Spionagethriller, zur Zeit des 2. Weltkrieges, zu schreiben. Zwei Handlugsstränge, die aufeinander zulaufen, steigern die Spannung bis zum Schluss. Ein schlimmer und dunkler Teil der deutschen Geschichte wird hierbei sehr lebendig dargestellt. Als Leser befindet man sich mitten im Geschehen. Die Figuren sind sehr vielseitig charakterisiert, sodass man sich oft im Zwiespalt befindet, ob man die Schlechten und die Verbrecher auch mal sympathisch finden darf oder nicht. Das Leben und oft auch die Zerrissenheit vieler Menschen damals, ob sie für oder gegen Hitler sein wollen/können, wie sie sich und ihre Familien schützen können unvm, wird sehr gut beschrieben.

Der Lehrer Georg ist ein gutes Beispiel dafür. Er legt oft eine immense Naivität an den Tag, in erster Linie aber auch nur deshalb, weil er fast nicht glauben kann, dass die Menschen sooo schlecht zu anderen sein können. Immer und immer wieder glaubt er noch an das Gute und denkt, dass dies "nur" ein Krieg ist, der bald sein Ende finden wird und die ganzen Zwangsarbeiter danach wieder nach Hause zu ihren Familien dürfen.

Spionin "Nachtauge" hat mir spitze gefallen! Ihr Charakter ist sehr realistisch dargestellt, und obwohl sie der Feind ist, schafft sie es einige Sympathien zu ergattern.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass mich das Ende des Buches zu plötzlich ereilte. Ich war zu dem Zeitpunkt nicht darauf vorbereitet. Irgendwie fühlt es sich für mich nicht rund an.

Im Anhang berichtet der Autor noch von einigen historischen Begebenheiten und wahren (Liebes)Geschichten, die sich damals ereignet hatten, und wie sie im Buch eingearbeitet worden sind. Ich habe durch dieses Buch viel Neues gelernt und einiges im Internet danach nachgeschlagen.

Ein gelungenes, historisches Buch aus dem Zweiten Weltkrieg, mit einer Liebesgeschichte ohne Kitsch und Ausuferungen. Alles sehr passend, aber dann zu plötzlich zu Ende.

Ebenso ein gelungenes Hörbuch. Angenehm und spannend anzuhören. Der Sprecher gibt Personen, Gefühle und Emotionen ziemlich gut wieder. Es gibt nur eine kurze Phase, die durch schnelle und sehr laute, knappe Atmung unangenehm auffält. Wenn man dies bereinigen würde, wäre es perfekt!
Lesen Sie weiter...

- monerl

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 28.03.2013
  • Verlag: SAGA Egmont