Nachtschrei

  • von Jeffery Deaver
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • 15 Std. 56 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In einer Polizeistation geht ein Notruf aus einem einsam gelegenen Ferienhaus ein. Polizistin McKenzie geht der Angelegenheit nach und gelangt an den Tatort eines grausamen Doppelmordes. Zu spät bemerkt sie, dass außer der verängstigten Zeugin auch die Täter noch vor Ort sind. So beginnt für die beiden Frauen eine Jagd durch die Nacht, die sie nur gemeinsam überleben können...Die Anwältin Emma Feldman will zusammen mit ihrem Mann Steven das Wochenende in ihrem einsam gelegenen Ferienhaus am Lake Mondac inmitten des großen Marquette State Park verbringen. Die Feldmans sind gerade erst angekommen, als zwei maskierte Männer ins Haus eindringen. Steven versucht über sein Handy die Polizei zu rufen, was einer der Einbrecher sofort unterbindet. So erreicht die Polizeistation von Kennesha County ein Anruf, der nach dem Wort 'Dies' abrupt abbricht. Der örtliche Sheriff bittet Deputy Kristen Brynn McKenzie nach dem Rechten zu sehen. Sie fährt zum Lake Mondac, betritt das Haus mit gezogener Waffe und entdeckt die Leichen von Emma und Steven in der Küche. Sie sieht zudem Hart und Lewis, da sich die beiden bewaffneten Einbrecher noch auf dem Grundstück aufhalten und muss vor ihnen fliehen.
Brynn versucht, in eines der nächstgelegenen Ferienhäuser zu gelangen, um Hilfe zu holen. Auf dem Weg dorthin stößt sie auf die verängstigte Michelle, die Freundin der Feldmans, die das Verbrechen mit angesehen hat. Brynn ist klar, dass die Killer keine Zeugen dulden und die beiden Frauen schonungslos jagen werden. Vergeblich wartet der Sheriff auf ein Zeichen von Brynn. Als er vom FBI erfährt, dass Emma Feldman auf krumme Machenschaften des Gewerkschaftsbosses Stanley Mankewitz gestoßen ist, liegt es nahe anzunehmen, dass dieser hinter den Morden steckt. Doch sowohl das Verhalten der Einbrecher als auch Michelles scheinen nicht so recht zu dieser Vermutung zu passen ...

weiterlesen

Kritikerstimmen

Jeffery Deaver ist der beste Thriller-Autor überhaupt.
--The Times

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Das war wohl nichts!

Die Idee ist nicht schlecht, zwei Frauen, zwei Killer, ein dunkler Wald. Das Ganze ist eine kurze Weile spannend und dann wiederholt sich das Ganze in Endlosschleife und wenn die Frauen das sechste mal entkommen sind, die Killer aber intuitiv die Finte wieder durchschauen, dann wird es nicht mehr spannend, sondern nur noch langweilig. Dazu kommen Erziehungsbeschreibungen die haarsträubend sind. Jeffrey Deaver versteht vielleicht etwas vom schreiben, von Erziehung eher weniger. Das ist nicht schlimm, aber muss man über etwas schreiben wovon man keine Ahnung hat?
Und auch Sprecher hat mich nicht überzeugen können. Die Betonungen werden falsch gesetzt, manche Sätze werden unnötig hervorgehoben, andere Sequenzen wirken "geleiert". Für mich ein Hörbuch, dessen Kauf sich nicht lohnt.
Deaver kann es besser, bewiesen hat er das in seine Lincoln Rhyme Reihe! Hoffentlich findet er zu dieser Qualität zurück.
Lesen Sie weiter...

- Silke Jäger- Burck

Kann man wirklich nicht hören!

Nachdem ich bisher jedes bei Audible erschienenes Deaver-Hörbuch gehört habe - und jedes Mal gut unterhalten wurde - bin ich von diesem mehr als enttäuscht.
Die Story ist uninteressant, die Charaktere langweilig und uninspiriert, es kommt kein Erzählrhythmus auf... insgesamt einfach überflüssig. Obwohl die Story an sich eigentlich kurzweilig hätte werden können. Aber leider: ein vollkommen uninteressantes Buch.

Was das Ganze allerdings wirklich unerträglich macht - ist der Sprecher. Man hat das Gefühl, das der vom Buch und seinem Vortrag selbst so derartig gelangweilt ist, dass er kurz vorm Einnicken ist. Für mich eines der am schlechtesten vorgelesenen Bücher: vollkommen betonungslos, furchtbar langsam und langweilig, ohne jegliche Tempi-Wechsel (die es in eigentlich recht spannenden Verfolgungsszenen UNBEDINGT hätte geben müssen), leiernd und einschläfernd.

Nein, auf dieses Hörbuch kann man getrost verzichten.
Lesen Sie weiter...

- joergpb

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 11.10.2010
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland