Operation Brunhilde

  • von Stefan Schickedanz
  • Sprecher: Sebastian Walch
  • 3 Std. 31 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Am neuen Stuttgarter Bahnhof machen Bauarbeiter eine sensationelle Entdeckung: Tief unter der Erde, in einem verschütteten Bunker, lagert ein nahezu unversehrtes Flugzeug. Es handelt sich um einen Stealthbomber der Nazis, der laut der Geschichte der Luftfahrt nie über das Forschungsstadium hinausgekommen ist. Die Entdeckung löst nicht nur in der beschaulichen Schwabenmetropole Interesse aus. Weltweit ist es düsteren Gestalten ganz offensichtlich daran gelegen, den Fund politisch und militärisch auszuschlachten. Professor Schreiner, der mit seinem jungen Assistenten Scholl in die Geschehnisse hineingezogen wird, sieht sich urplötzlich mit einem Phantom konfrontiert. Sollte das Phantom tatsächlich existieren, wäre es der Sohn des größten Monsters der Menschheitsgeschichte: Adolf Hitler!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

trashige Thriller-Groteske

Das ist also eine "trashige Thriller-Groteske" (Amazon)...Grotesk ist das Buch, das muss ich schon sagen. Aber gut, ein Stern für den Sprecher, der sich redlich Mühe gegeben hat, ein Stern für die Idee. Aber die Geschichte wirkt als wenn Seiten fehlen, schnell mal was hingeschrieben, man meint, man hört ein Skript, aus dem erst ein Buch werden soll. Leider kann ich mich nicht entscheiden, wer Schuld an diesem 3 Stunden Desaster hat. Die Person, die dem Autor geraten hat, ein Buch zu schreiben, der Lektor oder vielleicht ich selber, der sich von der Beschreibung hat täuschen lassen.
Es war nicht das schlechteste Buch was ich zu Ende gehört habe, obwohl die Entscheidung denkbar knapp ausgefallen ist, gehört dieser Titel einem anderen Buch.
Lesen Sie weiter...

- spookief

Schlecht

Die Geschichte fußt auf einer guten Idee, ist aber dann handwerklich und sprachlich so schlecht gemacht, dass ich das Hörbuch - so kurz es auch ist - nicht zu Ende gehört habe. Mehr gibt es dazu für mich nicht zu sagen. S. Walch liest zwar gut und erwärmt sich mit zunehmender Dauer auch für die recht nette sprachliche Darstellung der hitlerschen Phrasen - aber das holt die Bewertung nicht mehr aus dem Keller.
Lesen Sie weiter...

- Wit

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 14.06.2013
  • Verlag: Action Verlag