Papierjunge (Frederika Bergman 5) : Frederika Bergman

  • von Kristina Ohlsson
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Serie: Frederika Bergman
  • 13 Std. 24 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In der Nacht erwacht er zum Leben, erwählt ein Kind und verschwindet mit seinem Opfer in der Dunkelheit. Der Papierjunge. Eigentlich glaubt niemand an die jüdische Sagengestalt - bis an einem eiskalten Wintertag in Stockholm eine Erzieherin vor den Augen von Schülern und Eltern erschossen wird. Als wenig später zwei Kinder verschwinden, fragen sich die Ermittler Fredrika Bergman und Alex Recht, ob der Junge aus der Legende etwas mit den Vorfällen zu tun haben könnte. Die Ermittlungen führen Fredrika nach Israel, wo sie mit einem grausamen Verbrechen aus der Vergangenheit konfrontiert wird...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein Teschner für zwischendurch...

Es gibt Zeiten, da wird man literarisch einfach nicht fündig oder ist vielleicht noch „zugetextet“ von den letzten Büchern. Eine Lesung von Herrn Teschner passt da immer gut zwischen. Egal welches Genre, es wird ein kleiner oder gar großer Hörgenuss. Paradoxerweise hat seine Stimme für mich kaum Wiedererkennungswert, anders z.B. die markanten Stimmen von Ch. Brückner oder D. Nathan. Und gerade das macht Teschner so einzigartig und vielseitig, da er den Charakteren Leben verleiht und so aus manchem Buch ein Hörspiel macht. Seine Stimme wird zum perfekten Multi-Instrument, das vielfach unterscheiden lässt , Spannungen aufbaut, Emotionen transportiert. Und so fühle ich mich absolut gut unterhalten, obwohl der Krimi eigentlich wie so viele andere auch ist. Gutes Ermittler-Team mit persönlichen Schicksalsschlägen,nordische Klarheit des Schreibens, überschaubare Handlungsstränge, Kinderopfer (…schon wieder…) , alles woran ich mich in ein paar Wochen vermutlich nicht mehr erinnern werde außer: Uve Teschner hat wieder was Besonderes draus gemacht, Bravo!!!!!
Lesen Sie weiter...

- Udolix

Tolle Story

Diesen Krimi fand ich ziemlich heftig, sind die Opfer doch mal wieder Kinder. Somit sollte man sich also gut überlegen, ob man sich diese Geschichte “antun” will. Ich wollte und mir hat die Story auch gut gefallen. Zwar tappt man sehr lange im Dunkeln und möchte manchmal den beiden durchaus sympathischen Ermittlern gerne auf die Sprünge helfen – denn die eigentliche Zusammenführung der einzelnen Handlungsstränge findet wirklich erst ganz zum Schluss statt. Man braucht also durchaus Geduld, um dieser Story mit Spannung zu folgen. Doch im Großen und Ganzen lohnt es sich.

Gut gefallen haben mir hier die Personenbeschreibungen. Sehr ausführlich, manchmal zu detailliert, dass man kurzfristig völlig von der eigentlichen Handlung weggeführt wurde. Doch wenn man es nicht eilig hat, das Buch zu Ende zu hören, sondern sich einfach auf die Story einlässt, dann ergibt das einen durchaus gehaltvollen Roman.

Uve Teschner fand ich wieder sehr gut als Sprecher. Er hat die vielen verschiedenen Personen sehr gut stimmlich interpretiert, so dass es ein Genuss war, ihm zuzuhören.
Lesen Sie weiter...

- Pingu1000

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 26.02.2016
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland