Phobia

  • von Wulf Dorn
  • Sprecher: David Nathan
  • 9 Std. 9 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine Dezembernacht im Londoner Stadtteil Forest Hill. Sarah Bridgewater erwacht, als sie ihren Mann überraschend früh von einer Geschäftsreise nach Hause kommen hört. Doch der Mann, den sie in der Küche antrifft, ist nicht Stephen. Er trägt jedoch den Anzug ihres Mannes, hat dessen Koffer bei sich und ist mit Stephens Auto nach Hause gekommen. Der Fremde behauptet, Stephen zu sein, und weiß Dinge, die nur Sarahs Mann wissen kann. Für Sarah und ihren sechsjährigen Sohn Harvey beginnt der schlimmste Alptraum ihres Lebens. Denn der Unbekannte verschwindet ebenso plötzlich wieder, wie er bei ihr aufgetaucht ist, und niemand will ihr glauben. Nur ihr Jugendfreund, der Psychiater Mark Behrendt, kann ihr jetzt noch helfen. Ein psychologisches Duell mit dem Unbekannten beginnt. Und von Stephen Bridgewater fehlt weiterhin jede Spur...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Garantiert keine Einschlafhilfe!

Die junge Mutter Sarah Bridgewater leidet unter einer Angsterkrankung, die sie zur Aufgabe ihres Jobs in einem Verlag zwang. Seither igelt sie sich zuhause ein, während ihr Mann Stephen oft geschäftlich verreisen muss. Nur ihr kleiner Sohn Harvey und sie bewohnen in dieser Zeit das noble Haus in London. Doch schon bald stellt Sarah entsetzt fest, dass die beiden keineswegs allein sind. Und das ist erst der Anfang…

Das Hörbuch zu „Phobia“, dem neuen Thriller von Wulf Dorn, wird gelesen von David Nathan. Genau 9 Stunden und 9 Minuten dauert dieses Hörvergnügen. Wulf Dorn hat mit „Phobia“ ein intelligentes, ausgefeiltes und durchweg spannendes Buch geschrieben. Sprecher David Nathan erweckt all die interessanten Figuren, die der Autor geschaffen hat - egal, ob sie im Mittelpunkt des Geschehens stehen oder lediglich eine Nebenrolle innehaben - mit den schier unerschöpflich vielen Facetten seiner Stimme zum Leben. Ob bedrohlich polternd, flüsternd, gebrochen und traurig oder starr vor Angst: David Nathan ist ein Meister seines Fachs. Er wechselt in Windeseile von der dunklen Samtstimme eines erwachsenen Mannes zu der eines ängstlichen Kindes. „Phobia“ lässt den Hörer mitzittern, aufschrecken und mitfiebern. Auch an gruseligen Stellen fehlt es keinesfalls: Als ich das Hörbuch abends im Bett genießen wollte, überkam mich bei einer Szene ein solcher Schauer, dass ich sicherheitshalber die Nachttischlampe wieder anschaltete – und dabei bin ich als Krimi- und Thriller-Fan durchaus einiges gewöhnt. Der Autor spricht in „Phobia“ geschickt zwei Urängste an: Den Verlust geliebter Menschen einerseits und andererseits die Tatsache, dass völlig Fremde einen kompletten Einblick in unsere intimsten Gedanken erhalten können.

Wulf Dorn und David Nathan in Kombination: Das verspricht Gänsehaut, ungeahnte Wendungen, einen intelligenten Plot, Londoner Atmosphäre pur und jede Menge Unvorhergesehenes. Nur zu einem ist „Phobia“ überhaupt nicht geeignet: Nämlich zum Einschlafen.
Lesen Sie weiter...

- buchstabenfaengerin

Ein Psychothriller mit Genuss

Das Cover zeigt den Kopf einer altmodischen Puppe mit Löchern, wo einst die Augen waren und Brandstellen auf einer Seite. Es wirkt ein wenig gruselig und erzählt von einem Brand, worin ein Kind womöglich umgekommen sein mag. Erst fast am Ende gewinnt dieses Bild an Bedeutung…

Wer bereits Bücher von Wulf Dorn gelesen hat weiß, dass er sich auf wirkliche Psychothriller einlässt. Für mich ist dieser Autor einer der besten deutschen Autoren dieses Genres. Voll atemloser Spannung jagt er einem einen Schrecken nach dem anderen über die mit Gänsehaut überzogene Haut. Auch hier in diesem Buch wird er seinem Ruf gerecht. Man mag das Hörbuch gar nicht mehr ausstellen. Vor allem auch, weil mein persönlicher Sprecher-Favorit David Nathan liest. Genuss pur!

Auf eine solche Idee für einen Roman muss man erst mal kommen. Geradezu genial. Und aus meiner Sicht hervorragend umgesetzt, wenn ich auch die Beweggründe des Täters nicht wirklich nachvollziehen kann. Aber das bereitet mir eigentlich keine schlaflosen Nächte, denn wer versteht schon, was in der Psyche eines Menschen vor sich geht? Vieles, das für mich vollkommen plausibel ist, erscheint sogar dem mit mir lebenden Mann manchmal rätselhaft. Und wer weiß schon, was in einem Menschen vor sich geht, der solche Erlebnisse gehabt und Verluste erlitten hat?

Beinahe wäre dieses Buch auch wieder zu einem special mit 11/10 Punkten geworden, wäre da das Ende nicht. Ein Cliffhanger. Und eins der übelsten Sorte, denn sollte ein Folge-Roman geplant sein (und ich hoffe, dass dem so ist), dann ist er noch nicht erschienen! Und das ist wirklich übel. Denn ich will wissen, was es mit dem Zettel, mit der mysteriösen Frau auf sich hat, verdammt !!! Und überhaupt kam Mark hier etwas zu kurz…

So sind es nur 10/10 Punkte geworden. Und ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt. Wulf, streng dich an, ich warte! ;)
Lesen Sie weiter...

- Sunsy

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 09.09.2013
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland