Rattenfänger (Mark Heckenburg 2) : Mark Heckenburg

  • von Paul Finch
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Serie: Mark Heckenburg
  • 14 Std. 57 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein Mann, der grausam gefoltert und verbrannt wird, ein zweiter, der - bei lebendigem Leib in eine Wand eingemauert - jämmerlich verdurstet, ein Liebespaar, das von einem Pfeil durchbohrt wird. Wo zunächst kein Zusammenhang scheint, erkennt Detective Mark Heckenburg schon bald ein barbarisches Muster: Alle vier kamen an einem Feiertag ums Leben. Hat Heck es mit einem religiösen Fanatiker zu tun? Die erste Spur führt zu einem polizeibekannten Kleinkriminellen, aber kann er tatsächlich hinter der akkurat geplanten Mordserie stecken? Dann endlich kommt Heck der Vorlage für die schrecklichen Verbrechen auf die Spur.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Hochspannung, clever konstruiert

Wer kennt ihn nicht, den typischen Mitrate-Thriller: Welche der engeführten Personen ist der Killer? Die Schlinge zieht sich immer enger, die Polizeiarbeit sortiert immer mehr Verdächtige aus und am Ende ist die Identität des Psychopathen dennoch eine Überraschung....wenn der Thriller gut geschrieben ist.
"Der Seelenbrecher" oder "Passagier 23" eines Sebastian Fitzeck oder auch die überaus raffiniert konstruierten Geschichten eines Harlan Coben sind hier echte Leckerbissen.
Paul Finch hat einen komplett anderen Ansatz mit ganz anderer Auflösung, aber nicht minder spannend oder gar weniger befriedigend. Ganz im Gegenteil!
Was er mit "Rattenfänger" abliefert hat alles, was ein superber Thriller braucht: Schreckliche Morde, die auf grausige Weise faszinieren (nicht zu vergleichen mit dem kranken Unsinn aus Lars Keplers "Sandmann"), Polizisten, mit denen man mitfiebert, Aufklärungsarbeit, die nachvollziehbar ist, auch wenn hin und wieder Glück zur Hilfe kommt, und eine wirklich gute Auflösung. Das ganze ist nochmal deutlich ausgereifter als beim schon guten Vorgänger "Mädchenjäger". Auch die Hauptfiguren wirken entwickelter, realistisch und "angenehm".
Das ist spitzenmäßige Unterhaltung! Gerne mehr davon!

Daß Detlev Bierstedt hier wieder hervorragend liest setzt dem ganzen noch das Sahnehäubchen auf. Sehr zu empfehlen!
Lesen Sie weiter...

- Hans-georg Hennemann

Spannender englischer Thriller ohne Abstriche

Schon der erste Roman von Finch war sehr spannend, aber dieser zweite Teil ist noch besser.

Die Inhaltsangabe muss ich nicht wiederholen, und ihr etwas hinzuzufügen verriete zu viel. Der Ermittler Mark Heckenburg ist einfach goßartig. So wie ich ihn als Hörer will: ein bisschen ungehobelt, ein bisschen klüger, als andere, ein bisschen sensibler und natürlich erfolgreich.....

Es fällt auf, dass Finch es versteht, alle seine Personen so zu zeichnen, dass man sie nachvollziehen kann; sie sind so komplex, wie nötig, ohne dass dazu deren gesamte (meist schwere) Kindheit geschildert werden muss.(Ich finde das oft ablenkend vom eigentlichen Plot und schwer zu dosieren.) Der Autor verliert nie den roten Faden der Handlung aus dem Auge und man hört konzentriert und gefesselt zu.....
So gefesselt, dass man kaum unterbrechen kann.
Anders als bei anderen Krimis, versucht der Hörer hier parallel zu den Ermittlern den Tätern auf die Spur zu kommen und tappt, genau wie diese, lang im Dunkeln.

Der Sprecher ist einer von den besonders Guten und HIER hat er sich selber übertroffen. Sensationell!

Wer spannende Thriller mag, englisch mit James-Bond-Rasanz und sich spannend unterhalten lassen möchte, ist absolut richtig.

Alle Sterne!
Lesen Sie weiter...

- Reusch

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.10.2014
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH