Seit du tot bist

  • von Sophie McKenzie
  • Sprecher: Britta Steffenhagen
  • 12 Std. 52 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Gens Tochter kam vor acht Jahren tot zur Welt. Nun steht eine fremde Frau vor ihrer Tür und behauptet, dass sie lebt. Dass alle bei der Geburt Anwesenden gekauft waren, damit jemand Gen ihr Baby wegnehmen konnte. Zunächst hält Gen das für einen geschmacklosen Scherz. Aber etwas in ihr sagt ihr, dass die Frau die Wahrheit sagt, und eine trügerische Hoffnung keimt in ihr auf. Aber wer sollte so etwas tun, falls es tatsächlich wahr ist? Es kann nur jemand aus ihrem engsten Umfeld gewesen sein...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Fesselnd bis zur letzten Sekunde

Eine spannende Geschichte trifft auf facettenreiche Charaktere und unvorhergesehene Wendungen. Als der sympathischen Protagonistin Gen plötzlich mit der Eröffnung, ihre vor 8 Jahren verstorbene Tochter sei noch am Leben, der Boden unter den Füßen weggezogen wird, stellt sich schnell heraus, dass nichts mehr so ist wie es scheint und der Hörer wird von einer Mischung aus Thriller und psychologischem Katz und Maus Spiel in den Bann gezogen.

Erzählt wird die Geschichte von der ruhigen Stimme Britta Steinhagens, die in ihrer Unaufgeregtheit einen angenehmen Kontrast zur Herzklopfen verursachenden Handlung bildet.

Fazit: "Seit du tot bist" war mein erstes Hörbuch von Sophie McKenzie, wird aber mit Sicherheit nicht das letze bleiben.
Lesen Sie weiter...

- Amazon-Kunde

Eine nervige Protagonistin

Das Thema hat mich interessiert, es klang spannend und die Sprecherin sagt mir sehr zu mit ihrer etwas rauchigen Stimme. Sie kann sich sehr gut in die einzelnen Personen hinein versetzen, bringt viel Gefühl und schauspielerisches Können in ihre Darbietung ein. Ihre Stimme wirkt nie gekünstelt.

Wenn dies auch ein fiktiver Roman ist, so gehe ich davon aus, dass es durchaus Situationen in der Realität geben dürfte, in denen eine Frau jahrelang in dem Glauben gelassen wird, ihr Kind wäre tot zur Welt gekommen, obwohl es irgendwo anders lebt. Das muss einfach schrecklich sein. Und Ich stelle es mir schwierig vor, als leibliche Mutter eine Entscheidung treffen zu müssen, wenn man dieses Kind gefunden hat, ob man es aus der vertrauten Umgebung reißt oder dort belässt – zum Wohle des Kindes. Dieses Problem hat die Autorin gut gelöst, wenn mich auch die Erziehung der Pflegemutter schockiert hat, und ich noch Schreckliches befürchte…

Dieser Roman ist spannend geschrieben, birgt einige Überraschungen und Wendungen und wartet mit einem Geheimnis auf, das nicht ohne ist. Es fiel mir allerdings nicht leicht, mich in die Protagonistin hinein zu versetzen. Ständig lässt sie sich manipulieren und zieht alles in Zweifel und stellt sogar sich selbst und ihre Erkenntnisse in Frage, so dass sie zum Spielball von Menschen mit Macht und Geld wird. So naiv kann eine fast 40jährige Frau, die zudem Schriftstellerin sein soll, doch nicht sein. Ich habe mehrmals mit den Augen rollen müssen und war sogar versucht, wäre es ein gedrucktes Buch gewesen, quer zu lesen…

Und deshalb gibt es einen Punktabzug und ich gebe 08/10 Punkte.

Das Buch ist aber auf jeden Fall lesens- oder hörenswert!
Lesen Sie weiter...

- Sunsy

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 08.05.2013
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland