Tag der Sühne

  • von R. J. Ellory
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • 17 Std. 59 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Sommer 1984 in Jersey City: Der 17-jährige John Costello, ein sehr in sich gekehrter und schüchterner Teenager, ist zum ersten Mal verliebt, und verbringt zusammen mit seiner hübschen 16-jährigen Freundin Nadia McGowan jede freie Minute. Doch eines Tages geraten die beiden in die Fänge eines brutalen Serienkillers, der sich selber Hammer Gottes nennt, und schon zwei frischverliebte Pärchen grausam getötet hat. Nadia stirbt, John dagegen überlebt, aber er kann das traumatische Erlebnis und den Mord an seiner Freundin nicht verarbeiten. Er zieht sich zurück und konzentriert sich ganz auf seine Arbeit als Kriminalexperte einer Tageszeitung. Als zwanzig Jahre später eine neue Reihe von Morden einsetzt, ist John sofort alarmiert. Denn er erkennt, dass alte Wunden der Vergangenheit ihn wieder einholen werden…

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

sehr guter Krimi

Tag der Sühne ist mein zweites Hörbuch von Ellory.

Ich bin ein Fan von ihm geworden.

Ellory benötigt eine Zeit, bis er auf den Punkt kommt.
Nun, das ist vielleicht unkonkret ausgedrückt – er braucht eine Zeit,
bis er aus den vorher beschriebenen Fakten einen wahren Hexenkessel
werden lässt.

Ich habe schon gehört, dass manche Hörer von dieser Vorgehensweise gelangweilt sind.
Haltet durch, es lohnt!

Ellory schreibt detailliert und hat einen guten Story-Aufbau.
Ellory bringt keine Fast-Food-Krimis. Ein wenig Geduld ist gefordert,
ihm bei seiner Reise zu folgen.

Die Spannung fängt da so richtig an, wo die Beschreibung von Audible aufhört.
Es geht um einen äußerst wahnsinnigen Serienmörder, der den Ermittler Erving
in Atem hält. Erving kann an nichts anderes mehr denken.

Es bildet sich ein enges Ermittlergrüppchen aus Erving,
einer Zeitungsangestellten und John,
dem einzigen Überlebenden des Hammer-Gottes-Mörders.
Diese Drei sind ein denkwürdiges Team.

Kopiert werden alte Morde. Der Täter gibt Hinweise. Die Zeit läuft.
Die Ermittler wissen, wann die Morde geschehen werden.
Ihnen sind die Hände gebunden. Sie müssen warten,
bis das Opfer gefunden wurde.
Das ist haarsträubend spannend!

Erschwerend kommt hinzu, das Erving aus politischen Gründen mit einem
ganz kleinen Team und kaum vorhandenen Mitteln arbeiten muss.
Morde sind zurzeit nicht in Mode und Polizeipräsenz wird an andern Stellen
benötigt, um den nötigen politischen Eindruck zu schinden.
Echt frustrierend.

Erst als der Serientäter immer dreister wird, bekommt Erving mehr Unterstützung.
Zu diesem Zeitpunkt ist Erving bereits mehr als überlastet und hat weiß Gott,
wie lange schon, nicht mehr geschlafen.

Die Vorgehensweise des großen Unbekannten hat etwas sehr brutales,
sie hinterließ mich fassungslos, mit ihrer Schonungslosigkeit.
Lesen Sie weiter...

- Myriam Gelderblom

Spannend bis zur letzten Zeile!

Ich habe lange nicht mehr so einen spannenden Thriller gehört und kann das Buch nur jedem wärmstens empfehlen. Jürgen Holdorf als Sprecher ist wie immer sehr gut.
Lesen Sie weiter...

- KPF

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 06.01.2012
  • Verlag: Der Hörverlag