Todestrank

  • von A. J. Kazinski
  • Sprecher: David Nathan
  • 13 Std. 27 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Massenmörder, Psychopathen, Vergewaltiger - die gefährlichsten Straftäter Dänemarks sind in Sikringen untergebracht, der berüchtigtsten Sicherungsstation des Landes. Als der Psychiater der Station tot aufgefunden wird, steht die Polizei vor einem Rätsel. Niemand will etwas gesehen haben, alle hüllen sich in Schweigen. Um den Mord aufzuklären, wird Kommissar Niels Bentzon unter falscher Identität in die Anstalt eingeschleust. Insassen und Personal halten ihn für einen gefährlichen Kriminellen. Undercover beginnt Bentzon mit seinen Ermittlungen. Was als gewagtes Manöver beginnt, entpuppt sich bald als todesmutiges Unterfangen. Am Ende geht es allein ums Überleben.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Killer, Perverse, Psychopathen - alle vereint an einem Ort, und Sie mittendrin!Stellen Sie sich vor, Sie müssten undercover am gefährlichsten Ort ganz Dänemarks ermitteln. Genau das widerfährt Ermittler Niels Bentzon im Roman "Todestrank" von A. J. Kazinski. Er wird eingeschleust in die berühmt-berüchtigte Sicherungsanstalt Sikringen, die Mörder, Psychopathen und unberechenbare Geisteskranke beherbergt. Er soll den Mord am Psychiater der Station aufklären, doch der Fall ist rätselhaft. Die Häftlinge schweigen, niemand will etwas bemerkt haben. Bentzon spielt seine Rolle als Psychopath perfekt, doch schon bald geschieht etwas, das die ganze Mission in Gefahr bringt. Und schnell steht für Bentzon sein Leben auf dem Spiel...
A. J. Kazinski ist ein Meister der ungewöhnlichen Handlungsorte. Mit nervenzerreißender Spannung erzählt er den Fall in "Todestrank", der Ihnen das Gruseln lehrt. Sprecher David Nathan, dessen Stimme beinahe schon Kult ist, jagt Ihnen in diesem ungekürzten Hörbuch einen Schauer nach dem anderen über den Rücken. Vorsicht ist geboten: Das ist nichts für schwache Nerven!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Nathan Fan

Ich bin Nathan Fan. Mit dem Sprecher ist alles top und klasse. Die Geschichte fängt gut an und hat interessante Fäden, die dann etwas zusammen-gezwungen werden. Richtig tolle Überraschungen und Wendungen im Handlungsablauf gibt es nicht. Die Liebesgeschichte ist nett, aber es werden immer wieder die gleichen Aspekte wiederholt. Ich kann mir doch merken, dass sie am Nils Bohr Institut arbeitet. Ich bezweifele auch, dass die Physiker alle Fahrradhelme tragen. (Es erinnert mich ein bisschen an die Geschichten, wo die Protagonisten suchen und suchen und man nie so richtig weiss wonach und es einem irgendwann egal ist, ob sie "es" finden.) Sonst: kurzweilig. Aber ich verbringe eben gern Zeit mit dem Hören von Nathans Stimme.

Lesen Sie weiter...

- Astrid

schräg und ziemlich cool

Das ist jetzt das dritte Buch des Schreibduos Kazinsky. Todestrank kann durchaus mit Teil 1, "der Schlaf und der tod" mithalten, wobei ich in der Mitte des Buches dochden Eindruck hatte,die Herren versteigen sich wieder zu sehr ins mysthische Durcheinander, wie es bei "die auserwählten" passiert ist. Aber dann… Wow! Doch, das war stark und supergute Unterhaltung!
Eines nervt allerdings, aber das ist Geschmackssache: Warum jammern die beiden Hauptpersonen immer noch rum, ob sie sich jetzt lieben oder nicht, diese ewigen Monologe, die sich jetztschon über drei Bücher ziehen… Da würde ich mir noch ein paar mehr gute Ideen wünschen. Denn zufällig sind die Beiden schon mal füreinander gestorben und weiteres… Also echt, das ist fad.
Ansonsten: Ziemlich abgefahrene und spannende Geschichte. Sehr empfehlenswert. Na, und David Nathan… Wie immer, genial, diese leicht mürrischen Untertöne, die er so draufhat und dazwischen die sanften! Toll!!! Unverwechselbar david Nathan eben.
Viel Spaß bei diesem Buch.
lauschende Grüße, Eure Gerlinde
Lesen Sie weiter...

- Gerlinde

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 01.09.2016
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland