Todeszeichen (Ein Fall für Leitner und Grohmann 1) : Ein Fall für Leitner und Grohmann

  • von Saskia Berwein
  • Sprecher: Gabriele Blum
  • Serie: Ein Fall für Leitner und Grohmann
  • 9 Std. 11 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In einer Grube im Wald werden die Überreste einer zerstückelten Frauenleiche gefunden. Schon bald steht fest: Sie ist ein weiteres Opfer des "Künstlers" - eines Serienmörders, der bereits fünf Frauen entführt, tagelang gequält und ihnen bei lebendigem Leib rätselhafte Bilder in die Haut geschnitten hat. Kommissarin Jennifer Leitner und Staatsanwalt Oliver Grohmann ermitteln fieberhaft, um den grausamen Killer endlich zu stoppen...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ok'ish

Ich kann mich den ganzen überschwenglichen Rezensionen nicht wirklich anschliessen. Die Geschichte ist im Prinzip hörenswert, der Spannungsbogen ganz in Ordnung und gelesen ist es auch gut.
ABER: Das Stilmittel von "weibliche Protagonistin verhält sich wie ein dummes Huhn und dadurch soll Spannung erzeugt werden" ist meiner Meinung nach ein bisschen zu ausgelutscht.
Ich möchte ehrlich gesagt nichts mehr von ach so intelligenten Frauen, die sich im entscheidenden Moment aber schweinedämlich verhalten lesen. Ob eine wichtige Entdeckung für sich behalten wird "Die halten mich bestimmt für verrückt", ein Streit nach dem Motto "du weißt genau was du getan hast, also sage ich es dir nicht" geführt wird oder losgezogen wird um einen "bestimmt nicht bedeutsamen Hinweis" zu untersuchen und eben niemandem zu sagen wo man ist - es ist immer wieder die gleich Soße.
Liebe Autoren, wenn ihr es nicht schafft Spannung zu erzeugen ohne dass eine weibliche Protagonistin sich dämlich verhält, dann schreibt doch lieber gar nicht. Ich persönlich habe von diesem Stilmittel die Nase voll.
Lesen Sie weiter...

- Felix

Wieso Thriller ?

Zumindest die erste Hälfte hat bis auf den Fund einer Leiche am Anfang rein gar nichts mit einem Thriller zu tun. Ich habe die erste Hälfte nun hinter mir und bis hierhin ist das Ganze nicht ansatzweise spannend. Vielmehr geht es nur um persönliche Probleme der ermittelnden Kommissarin sowie der Tochter der am Anfang gefundenen Toten. Bis hierhin war es reine Zeitverschwendung und ich bin mir nicht sicher, ob ich mir auch den Rest antun werde. Vielleicht kommt da ja noch etwas. Die überschwänglichen Rezensionen kann ich jedenfalls für die erste Hälfte in keiner Weise nachvollziehen. Selbst wenn noch Spannung entsteht, finde ich einen zumindest bis zu Hälfte komplett spannungsfreien Plot für einen Thriller unpassend. Zwei Punkte nur, weil ich auf Besserung hoffe.
Lesen Sie weiter...

- Ulf Müller

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 12.09.2013
  • Verlag: Audible GmbH