Vergelte!

  • von Siegfried Langer
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • 6 Std. 25 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Was tust du, wenn du die Wahrheit über entsetzliche Dinge weißt, die ungesühnt sind? Nimmst du das Recht selbst in die Hand?

Dominik Weiß ist auf grausame Art zu Tode gekommen. Wie es aussieht, ist der Mörder mehrfach zwischen dem Toten und der Wand hin- und hergelaufen, um seine Fingerspitzen in Blut zu tauchen. Dann hat er sie über die geweißte Strukturtapete geführt, um sich dort zu verewigen. Zu Beginn der Ermittlungen ahnt Kriminalhauptkommissar Niklas Steg noch nicht, dass dieser Mord der Auftakt zu einer ganzen Serie ist. Beim Täter verschwimmen zunehmend die Grenzen zwischen "Recht" und "Rache", seine Hemmschwelle wird immer geringer. Und die Zeit arbeitet gegen Steg...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

fesselnd uns spannend

hat mich angesprochen. War nachvollziehbar. Wurde auch gut gelesen. War spannend bis zum Ende. Gut zu hören.
Lesen Sie weiter...

- Amazon Customer

Gefährliche unterschwellige Werbung für Lynchjusti

Der Autor ist sich hoffentlich nicht bewußt, daß sein Roman eine regelrechte Werbung für Lynchjustiz darstellt.
Natürlich sind strenge Strafen für Vergewaltigung und Mißbrauch notwendig.
Aber das Verhältnis, in dem die blutigen grausamen Morde genüsslich und sich wiederholend beschriebenwerden, steht in keinem Verhältnis zu dem verständnisvollen lapidaren Stil, der auf die Verbrecherinnen angewendet wird. Selbst wenn sie in ihrer Besessenheit einen Unschuldigen treffen.
Der Autor reitet auf der bei manchem beliebten Modewelle: Männer sind Schweine.

Die Story ist nicht spannend, nur brutal. Ein Klischee ist an das andere gereiht.
Weder die Persönlichkeit der Ermittler noch der TäterInnen wird tiefer gehend beleuchtet.
An das grausame Geschehen reiht sich ebenso oberflächlich ein Flirt zwischen dem Polizisten (Hauptfigur) und einer helfenden Privatdetektivin.
Meiner Meinung nachbgehört so ein Buch auf den Index.

Man kann offen härtere Strafen forden. Aber unser Rechtsstaat ist ein zu hohes Gut, als daß man ihn auf dem Unterhaltungssektor durch Verherrlichung von Lynchjustiz infrage stellen darf!

Ein großes Lob gebürt dem Sprecher. Guter Vortrag, sehr angenehme Stimme.
Ohne ihn hätte ich nicht zuende gehört.
Lesen Sie weiter...

- Anuschka

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 10.03.2015
  • Verlag: Edition M