BlackRock

  • von Heike Buchter
  • Sprecher: Sabine Arnhold
  • 10 Std. 32 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Mächtig wie kein anderes Unternehmen, doch viel zu vielen unbekannt. Noch nie hat es ein Imperium wie BlackRock gegeben. Mehr als vier Billionen Dollar verwaltet der amerikanische Vermögensverwalter. Keine Bank, kein Fonds hat annähernd so viel Einfluss. BlackRock investiert, analysiert und berät Großinvestoren, Finanzministerien, Notenbanken. Längst hält die "Schattenbank", die unterhalb des Radars nationaler und internationaler Bankenaufsichtsbehörden agiert, relevante Anteile der wichtigsten Unternehmen wie Allianz, BASF, Adidas oder der Deutschen Bank.

Gründer und Chef von BlackRock, Larry Fink, spinnt unsichtbare Fäden in der globalen Wirtschaft, aber auch hier, direkt vor unserer Haustür. Eine falsche Bewegung und die Finanzwelt könnte ins Wanken geraten. Es ist höchste Zeit, BlackRock ins Visier zu nehmen.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

4 Billionen Dollar in den Händen eines Unternehmens, das niemand kennt"Die mächtigste Institution des Kapitalismus": BlackRock, eine amerikanische Firma der Vermögensverwaltung. Heike Buchter erschafft mit "BlackRock. Eine heimliche Weltmacht greift nach unserem Geld" eine erschreckende Finanz-Vision. Keine Bank und kein Staat haben so viel Macht und Geld wie der Chef und Gründer des Unternehmens, Larry Fink. Über vier Billionen Dollar stehen dem Berater zur Verfügung - und er weiß sie zu nutzen. Im Schatten agiert, spekuliert und berät Fink und spannt ein Netz, dass der Welt, wie wir sie kennen, überaus gefährlich werden kann.
Heike Buchter behandelt mit "BlackRock. Eine heimliche Weltmacht greift nach unserem Geld" ein Thema aktueller denn je. Wohin geht unser Geld? Was passiert damit? Sprecherin Sabine Arnhold legt die Geheimniskrämerei in ihre Stimme, die an Spannung nicht zu überbieten ist. Begeben Sie sich mit dem ungekürzten Hörbuch auf die Spuren des Geldes - und lernen Sie den Einfluss Einzelner besser kennen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Etwas Panikmache und einseitige Berichterstattung

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

An und für sich ist das Buch recht interessant und bietet ein paar Blicke hinter die Kulissen "der Wirtschaft". Trotzdem bewerte ich dieses Hörbuch nur mittelmäßig mit 3 Sternen, und zwar aus folgendem Grund:Die Autorin bezieht sich nur auf das Unternehmen Black Rock (bei dem Titel ja auch verständlich). Was mich daran stört, ist, dass letztendlich das gesamte System fragwürdig und undurchsichtig ist; Black Rock ist im Grunde nur eines von vielen Unternehmen, die es verstehen, das System für sich zu nutzen.Beispielsweise wird erwähnt, dass Black Rock seinen großen Einfluss genutzt hat, um Josef Ackermanns Wechsel in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank zu verhindern. Klar, manch einer mag es erschreckend finden, dass Black Rock so einen großen Einfluss hat. Allerdings weiß ich nicht, ob ein Josef Ackermann (bekanntlich ja selbst kein Kind von Traurigkeit) im Aufsichtsrat so viel besser wäre.Außerdem gibt es oft Stellen, in denen völlig komplexe Sachverhalte abgehakt werden mit Aussagen wie "welche Rolle Black Rock dabei genau spielte, ist selbst Insidern nicht bekannt" oder "es gibt kaum Informationen zu der Rolle von Black Rock und die Insider hüllen sich in Schweigen". Solche Aussagen wirken zwar immer skandalös und verschwörerisch, haben letztendlich aber absolut keinen Sachgehalt. Unter'm Strich kann es ja genau so gut sein, dass Black Rock überhaupt keine Rolle spielt bei den Sachverhalten - man weiß es ja eben nicht.Dazu kommt, dass die Erzählerin teilweise sehr monoton klingt und eine schlechte englische Aussprache hat; so wird u.a. ein "V" am Wortanfang auch gerne mal wie ein "U" ausgesprochen. Das ist nicht besonders dramatisch, aber bei einem Hörbuch, in dem massenhaft englische Namen und Begriffe vorkommen, wäre eine Sprecherin mit guten Englischkenntnissen eigentlich vorteilhaft.

Lesen Sie weiter...

- Patrick M.

nicht nur BlackRock Bashing...

zuerst hatte ich den Eindruck, es gehe der Autorin lediglich darum, auf einen mächtigen Investor einzuprügeln. Die Betrachtung ist jedoch, das zeigt sich im Verlauf des Buches, differenziert, begründet und detailreich. Auch die diversen Ausflüge in historische Betrachtungen der Finanzwelt sind erhellend und durchaus spannend und unterhaltsam. Das Werk bietet eine durchaus um Vollständigkeit bemühte Darstellung der Geschäfte von BlackRock, soweit das eben möglich ist. Empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- gunnarhemmann

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.09.2015
  • Verlag: Audible GmbH