Eiszeit in der Weltwirtschaft

  • von Daniel Stelter
  • Sprecher: Markus Böker
  • 9 Std. 59 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die Krise von 2009 schien für Privatanleger noch ein Schneesturm, doch ging dieser nicht vorüber, sondern setzte sich fest und führte zu kollektiver Erstarrung. Ganze Gesellschaften befinden sich in einem Zustand finanzwirtschaftlicher Orientierungslosigkeit, die einen schlei-chenden Vermögensverlust bei Privatpersonen zur Folge hat. Bürger hoffen auf den Wegweiser Politik, die mit ihren Erfolgsrezepten aus dem Lehrbuch (Sparen!) aber nicht dazu beiträgt, das Klima wieder zu erwärmen. Im Gegenteil, die Lage wird für private Sparer immer bedrückender.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Hof-Ökonom von Kaiser Draghi

Was genau hätte man an Eiszeit in der Weltwirtschaft noch verbessern können?

Der Autor versucht sich an einer weichgespülten Softi-Kritik am Wirtschaftssystem und der Politik der EZB. Jedoch redet er immer um den heißen Brei herum...
Er verläßt zu keinem Zeitpunkt die feste Basis der "herrschenden Meinung"!
Im Gegenteil, nach dem zaghaften Versuch einer Kritik empfiehlt der Autor als Lösung für die wirtschaftlichen Herausforderungen der Zukunft, die Zahl der Einwanderer aus Afrika nach Europa deutlich zu erhöhen.
Ich gestehe, ich habe das Hörbuch bis zum Ende angehört. Ich war so blöd.
Immer dachte ich mir, es kann doch nicht sein, daß der Autor seine Gedankengänge nie zu Ende denkt und immer auf halbem Wege stecken bleibt... Aber ich wurde enttäuscht.
Wer die Bücher von Matthias Weik und Mark Friedrich (z.B. "Der Crash ist die Lösung") oder die Bücher von Dirk Müller (z.B. "Showdown") gelesen bzw. gehört hat, der wird bei diesem Buch nicht nur nichts Neues erfahren, sondern im Gegenteil...
Wenn ich meine Empörung offen ausdrücken darf: man kann merken, wie flach das Niveau sein darf, um an einer deutschen Universität Professor werden zu können...


Lesen Sie weiter...

- A. Leonhardt

wenige grundprinzipien werden endlos wiederholt

kann ich nicht empfehlen. inhalte wiederholen sich und werden teils sehr langatmig erörtert. das buch kann man leicht in einem kapitel zusammenfassen.
Lesen Sie weiter...

- Johannes Weingaertner

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.02.2016
  • Verlag: ABOD Verlag