Ja, aber... Vol. 2

  • von Lelia Kühne de Haan
  • Sprecher: Katja Schild
  • 1 Std. 13 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Wir versuchen etwas (anstatt es zu tun) oder wir machen uns Sorgen (anstatt ein Problem zu lösen) und erschweren uns mit derlei Formulierungen das Leben nur unnötig. In Vol. 2 zu ihrem Buchbestseller erklärt Lelia Kühne de Haan erneut mit praxisnahen Beispielen, wie Alltagsworte unser Erleben und die Art, wie wir uns selbst wahrnehmen, negativ beeinflussen können. Und sie zeigt, wie einfach es ist, die eigene Lebensqualität zu verbessern, sobald man sich der heimlichen Kraft dieser Worte bewusst wird.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Mal in sich gehen

die Ruhe der Sprecherin bewirkte bei mir ein bewusstes Auseinandersetzen mit dem "aber" . So oft benutze ich Worte, die negativstenmrelativieren oder unklare Ergebnisse "voraussehen".
Ich habe mich ziemlich häufig wiedergefunden und musste schon oftmals schmunzeln oder war hin und wieder auch ziemlich betroffen.
Ich werde meine Art zu denken und somit die uu Leben verändern.
Lesen Sie weiter...

- Gabriele

Kleine Worte und typische Dankmuster

Was hat Ihnen am allerbesten an Ja, aber... Vol. 2 gefallen?

ein kleines aber feines Buch über ein paar typische Denkmuster die die Autorin an sehr gebräuchlichenWörtern ja aber, vielleicht, .... u.s.w festmacht.Die hier vorgestellten Denkmuster haben allesamt problematische Nebenwirkungen aufdenjenigen der sie denkt/spricht wenn er die im Hörbuch genannten Schlüsselworte z.B.ausspricht.Die Autorin zeigt die Denkmuster, die ihnen innenwohnende Problematik sowiealternative Denkmuster die die alten ersetzen können auf.Die Leserin vermittelt dies sehr angenehm so dass ich die Belehrungen gerne annehmen.


Welcher Moment von Ja, aber... Vol. 2 ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Zu vielen Kapiteln sind mir konkrete Situationen in den Sinn gekommen wo ich eines der vorgestellten Denkmuster gedacht habe oder immer wieder denke.Hinter der Aufforderung auf diese kleinen Worte zu verzichten steht das Angebot das eigene Verhalten zu überdenken und zu ändern. Weil es ja anscheinend nur um ein kleines Wort geht das man ausspricht/denkt oder eben nicht wird man durch diesen kleinen Trick ermutigt sofort einmal Alternativen auszuprobieren um den Denkfallen zu entgehen.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Beim Thema Schuld werden im Christentum gelehrte Denkgewohnheiten in Frage gestellt. Wer sich mit diesem Thema nicht auseinandersetzen möchte sollte diese Kapitel besser überspringen.

Lesen Sie weiter...

- Doro6000

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 08.07.2011
  • Verlag: LangenMüller Herbig